Herne, 29.01.2020, von Maxi Pfromm

THW-Jugend ganz im Zeichen des Naturschutzes

Am Samstag den 18. Januar 2020 stand der Dienst der Wanne-Eickeler THW-Jugend ganz im Zeichen des Naturschutzes.

Bild: THW Wanne-Eickel

Bereits in den vorhergehenden Wochen hatten die Jugendlichen nach Plänen des Naturschutzbundes NABU 30 Nistkästen für heimische Vögel gebastelt. Dabei hatten sie Wert darauf gelegt, unbehandeltes Holz zu verwenden, da dieses dem natürlichen Umfeld der Vögel am nächsten kommt. Die Größe der Einfluglöcher ist auf unterschiedliche Vögel ausgelegt, vor allem auf Meisen. Beim Bau der Nistkästen wurden die Jugendlichen mit Rat und Tat durch die Bundesfreiwilligendienstleistenden des THW Wanne-Eickel unterstützt.

Rechtzeitig vor Beginn der im März beginnenden Brutzeit wurden die Nistkästen jetzt im Wäldchen an der Görrestraße verteilt und an den Bäumen befestigt. 

Mit der Aktion sollen den Vögeln optimale Möglichkeiten für die Brut geboten werden. Durch eine vermehrte Population von Meisen können aber auch Gefährdungen durch den Eichenprozessionsspinner eingedämmt werden, da diese die Raupen als Nahrung nutzen. Mehrere deutsche und niederländische Gemeinden konnten hiermit bereits Erfolge erzielen.

Die Initiative hat bei Passanten aus der Nachbarschaft des Wäldchens spontan positiven Anklang gefunden.

Die THW-Jugend Wanne-Eickel bedankt sich für die Beratung und Unterstützung durch den Fachbereich Stadtgrün der Stadt Herne und die Biologische Station östliches Ruhrgebiet.


  • Bild: THW Wanne-Eickel

  • Bild: THW Wanne-Eickel

  • Bild: THW Wanne-Eickel

  • Bild: THW Wanne-Eickel

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: