Elze, 08.10.2017, von Ralf Bruns

Neues Einsatzfahrzeug für das THW Wanne-Eickel

Im Jahr 1987 konnte sich der Ortsverband Wanne-Eickel über einen neuen Mannschaftskraftwagen für einen der damaligen Bergungszüge freuen. Das Fahrzeug von Mercedes-Benz, Typ 911 war auf dem damaligen Stand der Technik und hat den Helfern in seiner Einsatzzeit gute Dienst geleistet – ganze 30 Jahre lang. Jetzt freuen sich die Helferinnen und Helfer der 2. Bergungsgruppe über seinen Nachfolger.

Der neue MLW IV

Die gestiegenen Anforderungen an die Fahrzeugsicherheit und tiefgreifende Änderungen an Art und Menge der Ausstattung machten schon länger klar, dass der „Rundhauber“ nur noch eine Übergangslösung sein konnte. Dank der Aufmerksamkeit, die man dem Fahrzeug schenkte, schaffte es der Mercedes aber, seine vorgesehene Nutzungsdauer von immerhin 24 Jahren um 25 % zu verlängern.

Bei dem neuen Fahrzeug handelt es sich um einen Mannschaftslastwagen IV (MLW IV) vom Typ MAN 13.250. Der Aus- und Umbau zum Einsatzfahrzeug erfolgte bei der Firma Freytag in Elze. Der „neue“ verfügt über 7 Sitzplätze und einen Aufbau mit Plane und Spriegel. Die Ausstattung wird im Gegensatz zu früher auf speziellen Rollcontainern verlastet. Bei der Verladung der Container hilft die Ladebordwand mit einer Tragfähigkeit von 2 t. Die Rollcontainer bieten die Möglichkeit, das gesamte Material für bestimmte Aufgaben (z.B. Pumparbeiten) auf einmal zu entnehmen. Auf befestigtem Gelände können die Rollcontainer auch innerhalb der Einsatzstelle verfahren werden.

Durch die schnelle Entlademöglichkeit bietet der MLW IV noch einen weiteren großen Vorteil, da er so auch für Logistikaufgaben zur Verfügung steht. Für eine schnelle Be- und Entladung kann das Fahrzeug zusätzlich seitlich mittels Schiebeplanen schnell geöffnet werden.

Die Übernahme des Fahrzeugs im Zusammenhang mit einer gründlichen Einweisung erfolgte am 07.10.2017 direkt beim Hersteller in Elze in Niedersachsen. Nach der erfolgreichen Überführung erreichte der MLW IV am selben Abend den Ortsverband Wanne-Eickel.

Sobald die Kennzeichenzuteilung für das Fahrzeug erfolgt ist, wird die Ausrüstung umgeladen und das Fahrzeug in Dienst gestellt.

Die Helferinnen und Helfer freuen sich auf den Umgang mit dem neuen Fahrzeug und hoffen, dass es ihnen genauso gute Dienste leistet wie sein Vorgänger.

Mehr Bilder


  • Der neue MLW IV

  • Der Vorgänger GKW II

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: