Hamm, 20.11.2018, von Ralf Bruns

Nicht in die Röhre geschaut

Die Abschlussübung des Jahres 2018 führte den Technischen Zug am Nachmittag des 17. Novembers nach Hamm. Auf der Baustelle zum Neubau des Ahsefluss-Dükers galt es für die Einsatzkräfte aus allen Teileinheiten vier vermisste Personen aus ungewohntem Terrain zu retten.

Nach dem rund 60 Kilometer langen Marsch von Wanne-Eickel nach Hamm nahmen die Führungskräfte zunächst eine Groberkundung vor. Bei den Vermissten sollte es sich um Jugendliche handeln, die beim unerlaubten Betreten der Baustelle in Gefahr gerieten und sich verletzten.

Die besondere Herausforderung lag darin, dass die Baugrube nur durch große Stahlrohre zu erreichen war. Diese jeweils rund 100 Meter langen und an ihren Enden jeweils rund 25 Grad  geneigten Rohre wiederum waren nur über eine weitere, rund 8 Meter tiefe Grube zu erreichen.

Diese anstrengende Wegeführung verlangte von den Helferinnen und Helfern somit bei sämtlichen Transporten einiges an Kondition ab. Aufgrund der Dunkelheit und der unübersichtlichen eigentlichen „Schadenstelle“ galt es für die Bergungsgruppen bei den Such- und Rettungsmaßnahmen besondere Vorsicht walten zu lassen und auf eine gute Ausleuchtung zu achten. Aufgrund der großen Entfernungen und der damit verbundenen Leitungslängen war diese anspruchsvolle Aufgabe nur im Zusammenspiel der Fachgruppen Beleuchtung und Elektroversorgung zu lösen.

Gemeinsam schafften es die Einsatzkräfte alle betroffenen Personen aufzufinden und fachgerecht zu retten.

Die Leitung des Einsatzes führte der Zugtrupp bei dieser Übung von einer abgesetzten Führungsstelle aus einem Baucontainer heraus. Der ungeplante Werkstattaufenthalt des Führungsfahrzeugs machte das erforderlich.

Gegen 22:15 Uhr konnte schließlich nach einer gemeinsamen Stärkung und kurzen Nachbesprechung der Rückmarsch angetreten werden und nach Erreichen der Unterkunft wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Der Dank des THW Wanne-Eickel geht an die Fa. Johann Bunte, die das Baustellengelände für die Übung zur Verfügung gestellt hat.

Mehr Bilder


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: